Feedback P1

Antworten
Elsweyr
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: So 28. Apr 2019, 19:06

Feedback P1

Beitrag von Elsweyr » Mo 6. Mai 2019, 08:11

P1 ist nun eine Woche alt.
Der Kolo-Rausch ist vorbei, die 10 Plani-Level vom Start hat jeder vom Start an aktive Spieler verbraucht.
Oder auch 1 oder 2 weitere. Und nun?

Die Res sind extreme Mangelware, auch kaum welche im Shop im Angebot.
Vermutlich findet sich auch außerhalb der ODA nicht viel zum raiden, der Abschuss des HW-Orbiters ist irgendwas von unmöglich bis unwirtschaftlich.
Klar waren Res letzte Runde irgendwann wieder in Massen vorhanden, aber noch nicht in der Startphase.

Mit den P1 Schiffen sind auch die NPC-Gegner Natives und Transportation sehr schwer abzuschiessen. Klar war letzte Runde auch zu leicht in P1, aber jetzt? Jetzt sind die mit P2-Schiffen interessant, die sehr, sehr viel stärker als die P1-Schiffe sind. Vielleicht ist der Abstand da etwas groß.

Was bleibt also in P1 für viele?
Schau ob was vor dem HW-Orbiter steht: nein... (was meistens der Fall sein dürfte)
Was ist im Shop zu holen? ein paar Res für viel zu viele Credits...
Quest...dauert noch bis zum nächsten

im PvP kann man sich vielleicht noch Gedanken drüber machen, ob irgendwer schon eine nennenswerte Flotte irgendwo stehen hat, die es sich zu suchen lohnt.

Was bleibt? Warten! nur noch ein paar Tage (!!!), dann sind Res da, ein Plani-Level und irgendwann sind die Schiffe zusammen um vielleicht mal einen kleinen Native-Plani zu schiessen. Wenn man auf das Questen verzichtet, dann reicht es wenn man sich Wochenende mal einloggt...

Das ist nicht ein wenig zäh... das ist irgendwie langweilig.

In P2 gibt's dann vernünftige Gebäude, Schiffe ... nach guter alter Tradition wird aufgeteilt, wer in der Ally was zuerst forscht ==> Action
Bitte startet P2 jetzt!

thefog
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: So 28. Apr 2019, 19:02

Re: Feedback P1

Beitrag von thefog » Mo 6. Mai 2019, 09:14

Außerhalb der ODA:
spätestens alle 5 std Ress sichern vom Minenplani, damit auch die Schmelzversorgung stimmt.
Ständiges Suchen nach raidbaren Planis, Galas beim scouten auf 100% halten.
Sehr oft Heimatwelt optimieren wegen Ress und Schiffsbau.
Questen alle 12 std....Credits sind wichtig, Punkte machen Spaß....man battelt sich wieder da oben.
Planis nach auswachsen wieder optimieren mit Städten und Handelsstation
Terraformer hinten angestellt, nach und nach jetzt auch bauen.
Eigene Member motivieren, Fehler aufdecken, selbst Raidopfer zu werden vermeiden.
Native-Geschichte annehmen, testen, feststellen sind wieder irgendwie anders...weitermachen.
Nebenbei versuchen Alliflotte aufbauen, Privatflotten sowieso.
Fazit: mir ist nicht langweilig :)

P.S.: gibt noch einiges zu tun was ich jetzt nicht aufzählen will.

Pinking
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: So 28. Apr 2019, 20:06

Re: Feedback P1

Beitrag von Pinking » Mo 6. Mai 2019, 15:58

Start war immer schon etwas Dürreperiode.
Passt soweit alles.
Was mich stört, die Natives wurden wieder stärker gemacht im Vergleich zur Beta, hier zählt die Langeweile von Els, da es sehr lange dauert, überhaupt einen Native schießen zu können. Aber gut. Das ist für alle gleich.

Was mich am meisten stört ist das erste Raidschutzgebäude. 5 Mio ist derbe viel. Wenn das bei 1 Mio geblieben wäre, gäbe es auch was zu raiden.
So kann man am Morgen höchstens auf nen Erzplani hoffen, wenn der Besitzer noch im Bettchen ist und das Zeugs noch nicht weg geschafft hat...

Avenarius
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: So 28. Apr 2019, 19:11

Re: Feedback P1

Beitrag von Avenarius » Di 7. Mai 2019, 00:50

Die Ress Geschichte nervt schon derb. Gute Ressplanis sind schon Mangelware, das meiste ist irgenein "Kann alles aber nix richtig"-Planis und die BBS schaffen auch nicht mehr soviel wie letzte Runde ran. Schon langweilig, wenn man nicht hyper optimiert spielt.
Und der Bug geht immer noch, dass man eine Top Werft und gleichzeitig einen TOp Forscher oder Ressplani hat, wenn man die Top Werft nach Anwerfen der Schiffe wieder umbauen kann. Das hatt letzte Runde schon keinen Sinn. Und nun wird man in vielem Beschnitten, nur diesem Bug darf man weiter fröhnen. :roll:

chogosu
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Mo 29. Apr 2019, 10:48

Re: Feedback P1

Beitrag von chogosu » Di 7. Mai 2019, 11:43

möchte auch nochmal folgendes festhalten: manche haben glück und es schwirren ständig transb am heimatplani vorbei und andere erwischen wenig bis nichts.

nettoeffekt: manche starten die runde mit 30 bis 50 mio ressis/credits vorsprung vor anderen. drölfzig mal wertvoller als ein räudiges artefakt in der anfangskolophase zu erhalten, was auch schon ein schweineglück voraussetzt. ist mir zu viel rng und rng ist generell eher scheiße.

stört das sonst niemanden? :bigsmurf:

Elsweyr
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: So 28. Apr 2019, 19:06

Re: Feedback P1

Beitrag von Elsweyr » Di 7. Mai 2019, 13:39

'ne Myrianer-Arkologie, ein Supercomputer, Bohrturm oder Superschmelze 2 könnten in der Startphase schon sehr hilfreich sein, andere Artes weniger, z.B. Frühwarnsystem
Gerade im Vergleich zu den P1-Gebäuden sind einige Artes schon stark verzerrend, aber da sie ja kaum jemand hat...

Ansonsten wäre es Klasse, wenn man die Transpos aktiv jagen könnte, ist schöner als immer mal zu schauen ob zufällig was im Orbit sitzt. Das es mit P1-Schiffen nicht wirtschaftlich ist hat Kea ja gerade vorgeführt.

Avenarius
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: So 28. Apr 2019, 19:11

Re: Feedback P1

Beitrag von Avenarius » Di 7. Mai 2019, 15:45

Ich finde es auch Mist, dass die Antireb nun nur noch einen Prozentanteil wachsen. Das kann man aus dem Techtree s o nicht ersehen. Bei niedrigem Basisantrieb z.B 20 beim Myri, ist es fast sinnlos Antriebe einzubauen, weil es nicht wirklich was dazu gibt. Ergo macht nur Nativeballern mit Myris Spaß, weil die Schiffe ewig unterwegs sind. Ich bin die Tage mehr als 2 Stunden zu einem Quest geflogen, bei dem ich in der letzten Runde ca 30min gebraucht habe.

Elsweyr
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: So 28. Apr 2019, 19:06

Re: Feedback P1

Beitrag von Elsweyr » Di 7. Mai 2019, 18:44

Avenarius hat geschrieben:
Di 7. Mai 2019, 15:45
Ergo macht nur Nativeballern mit Myris Spaß, weil die Schiffe ewig unterwegs sind. Ich bin die Tage mehr als 2 Stunden zu einem Quest geflogen, bei dem ich in der letzten Runde ca 30min gebraucht habe.
In späteren Spielphasen wären sicher leicht Kampfschiffe zu erwerben, im Augenblick baut die nur vermutlich fast jeder für den Eigenbedarf als private Schiffe mit 50% Rabatt auf alles...

schnelle Questschiffe zu bestellen kann dann auch etwas dauern... (bis in ein paar Tagen die Bauschleife der Werft für den Privatbedarf abgearbeitet ist)

Statt Schiffe auf Verdacht zu bauen und im Shop zu verkaufen macht man derzeit vermutlich mit dem Verkauf der für die Schiffe notwendigen Res ein besseres Geschäft...

Avenarius
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: So 28. Apr 2019, 19:11

Re: Feedback P1

Beitrag von Avenarius » Di 7. Mai 2019, 21:55

Jup, aber es gibt keine Ress zu kaufen. Die Märkte sind eigentlich immer leer sind.

hardy
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: So 28. Apr 2019, 19:04

Re: Feedback P1

Beitrag von hardy » Mi 8. Mai 2019, 06:41

Gute Startphase

nach 10 Tagen Feedback geben ist vielleicht etwas voreilig. Aber trotzdem.
Mit geschickten Umbau der Heimatwelt hat man mehr Ress als einen lieb ist.
Wer dort nur seine Forschung ansetzt, braucht sich über Ressmangel nicht wundern.

Grundsätzich gibt es zu sagen. Wer jammert denkt einfach zu wenig nach.


Es ist ein gelungener Start. Nach 10 Tagen sollte man aber auch Kirche im Dorf lassen.

Elsweyr
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: So 28. Apr 2019, 19:06

Re: Feedback P1

Beitrag von Elsweyr » Mi 8. Mai 2019, 07:58

hardy hat geschrieben:
Mi 8. Mai 2019, 06:41
Mit geschickten Umbau der Heimatwelt hat man mehr Ress als einen lieb ist.
schreibt ein Tradoner mit 130% Res und 80% Industrie....

Wenn man nix bauen kann, dann reichen auch die Res, besonders wenn man davon erheblich mehr abbaut als andere
hardy hat geschrieben:
Mi 8. Mai 2019, 06:41
Grundsätzich gibt es zu sagen. Wer jammert denkt einfach zu wenig nach.
Wie man sieht hast du ja alles bedacht...

Avenarius
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: So 28. Apr 2019, 19:11

Re: Feedback P1

Beitrag von Avenarius » Mi 8. Mai 2019, 10:07

@ Hardy: Ich würde auch vermuten dass deine Ressschwämme von den 7 Transportations stammt, die sich vor deinen Heimatplanet verirrt haben. Soviel Glück hatten nicht so viele.

Elsweyr
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: So 28. Apr 2019, 19:06

Re: Feedback P1

Beitrag von Elsweyr » Mi 8. Mai 2019, 11:34

es hilft wahrscheinlich auch, dass Hardy eine Superschmelze II hat
und alle Planeten auf Res & Einwohner ausgebaut hat, Forschung nur im Orbit, aber noch nicht überall, die Spezial-Slot-Gebäude auch nicht überall

Trotzdem lagen seiner HW nicht genug Res um damit die letzte 3-Tages-Bauschleife, die ich auf meiner HW gestartet habe, starten zu können.
Also das, was außerhalb der ODA in 36 Stunden gebaut werden könnte...

hardy
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: So 28. Apr 2019, 19:04

Re: Feedback P1

Beitrag von hardy » Mi 8. Mai 2019, 19:58

Jungs, die Diskussion führt so zu nix.

Klar hat der Tradoner 130% aber dafür 80% Forschung, jede Rasse hat nun mal seinen Vorteil.
Das der ti-Roc mit 130 % Industrie und 90% Ress evtl. bei schlechter Planung in der Startphase
nicht hinterherkommen kann, ist bei Accoutnerstellung schon logisch.

Grundlegend muss man dazu sagen, dass für die Ressversorgung jeder selber zuständig ist.
Und das effektiver Baustil und Planung zu keinen Mangel führen kann.
Dafür punktet er dann später mit der Industriegeschwindigkeit.

Als Einsteiger-Tippp für alle, die Ressourcen benötigen.
Der Heimatplani ist nach 3-4 Tagen Spielzeit nunmal nicht zum forschen da.
Die Aufgabe erledigen die koloniosierten Planeten.
Einzig Ressabbau und Schiffsbau ist die Aufgabe des Heimtaplanis.

Und wenn durch schelchte Rassenwerte die Rohstoffe auch nicht reichen.
Dann müssen halt noch weitere Planis dafür sorgen. Dann klappts auch mit den Bauschleifen. :)

Elsweyr
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: So 28. Apr 2019, 19:06

Re: Feedback P1

Beitrag von Elsweyr » Mi 8. Mai 2019, 20:25

hardy hat geschrieben:
Mi 8. Mai 2019, 19:58
bei schlechter Planung in der Startphase nicht hinterherkommen [...]

Als Einsteiger-Tippp für alle, die Ressourcen benötigen.
Was für eine Einstellung...

bei schlechter Planung... Einsteiger.... ja, nee is klar

genauso wie dein unreflektierter Spruch
hardy hat geschrieben:"Wer jammert denkt einfach zu wenig nach. "
Schon mal drüber nachgedacht, das wir 'ne ganze Menge drüber nachgedacht was geht, festgestellt haben, das in P1 so gut wie nix geht und deswegen so frustriert sind?

Klar, wenn man natürlich nur Res abbaut, um die über den Shop zu verkaufen, sogar lieber als die eigenen Planeten auszubauen (Wozu auch, du hast ja deine Einwohner noch nicht voll, dann produzieren die auch nicht voll...), dann geht das auch in P1 gut - sogar besonders gut, weil vielen die Res fehlen ...

Aber ist schon richtig, mit deiner Strategie wirst du viele Handelspunkte machen können und so im Highscore nach oben können.
Aber es gibt Spieler, die lieber Schiffe bauen und damit auch etwas anstellen wollen. Und ohne die wäre deine Strategie zum scheitern verurteilt weil keiner was kaufen würde.
hardy hat geschrieben:Wer dort nur seine Forschung ansetzt, braucht sich über Ressmangel nicht wundern.
Wie ich sehe hast du definitiv nicht z.B. meine HW gescannt,
stattdessen lieber einfach irgendeinen Spruch abgesetzt, der einfach etwas unterstellt (Planetenausbau auf Forschung, deswegen keine Res)
hardy hat geschrieben:Jungs, die Diskussion führt so zu nix.
dem kann ich zustimmen, so wird das nix
Zuletzt geändert von Elsweyr am Do 9. Mai 2019, 05:34, insgesamt 1-mal geändert.

Avenarius
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: So 28. Apr 2019, 19:11

Re: Feedback P1

Beitrag von Avenarius » Mi 8. Mai 2019, 20:28

Ich denke das ist seit letzter Runde klar. Ich habe auch letzte Runde meine Ress vornehmlich aus der HW bezogen, so wie jetzt auch und im Vergleich kommt diese Runde kaum was dabei rum. Und BBS bringen auch fast nix nach Hause. Dafür bauen sie viel zu langsam ab. Bitte halte uns nicht für unwissend. Wir wissen schon wovon wir reden und jammern nicht des Jammernwillens herum.

Weil die Transportations vor den HW so tolle Opfer waren und viele Ress gebracht haben, wurde das jetzt geändert. Viele Spieler, die gar keine NPCs vor ihren HW erblickt haben, haben im Gegensatz zu dir ziemlich mit Ress zu kämpfen.

chogosu
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Mo 29. Apr 2019, 10:48

Re: Feedback P1

Beitrag von chogosu » Do 9. Mai 2019, 09:53

naja, es kommt doch ganz offensichtlich darauf an, was man überhaupt machen will. zum planis ausbauen reichen die ressis natürlich dicke, aber wirklich schiffe produzieren kann man damit nicht und wenn der abschuss eines einzigen halbwegs guten nativeplanis hunderte oder gar über 1000 schiffe erfordert und damit mehrere hundert mio ressis von jeder sorte, dann wird es schon ein bisschen schwierig. zumal wir oda'ler ja eh nix besseres zu tun haben.

also ich kann elsweyr schon verstehen, ist halt ein bisschen sehr lahm alles diese runde.

thefog
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: So 28. Apr 2019, 19:02

Re: Feedback P1

Beitrag von thefog » Do 9. Mai 2019, 11:45

Hmm, je nach Spielzeitaufwand kann man schon einiges schaffen, egal welche Rasse.
Das alles etwas zu langsam sich anfühlt in Phase 1 kann ich auch sehr gut nachvollziehen.
Aber so wirklich schlimm finde ich es nun nicht..fordert mich eher heraus :)
Meine Planis sind optimiert, das einzige was ich ignorier ist der Terraformer (nur auf der Heimatwelt)
Meine Schiffsproduktion nähert sich der 100 täglich. Dafür muß ich noch ab und zu eben auch von Hardy oder
sonstwem zukaufen, was ich gerne mach. Denke in einer Woche brauch ich auch das nicht mehr.
So steigern sich langsam aber stetig Schiffsbau, Forschung und Planiausbau.
Um nicht müde zu werden such ich eben die Racatattas (was für ein Name) und schieß die Quests ab.
Ich denke mal das die Berater wolten das sich ODAler früh entscheiden in P1 in unserer Gemeinschaft zu spielen.
Denn noch ist es ja schwierig wirklich Krieg zu spielen durch Heimatwelt und Bunker. Finde ich auch nicht so verkehrt.
Wie Phase 2 dann werden wird will ich noch garnicht wissen....da geht wohl der Stress dann früh genug los :) :)
Das war`s erstmal wieder von mir....geh am Wochenende eine Woche in Urlaub...lasst meine vielen Ressplanis dann :D in Ruhe

FinaL
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: So 28. Apr 2019, 19:04

Re: Feedback P1

Beitrag von FinaL » Mi 15. Mai 2019, 14:12

Ihr stellt aber recht hohe Ansprüche ^^

schon nach 2 Wochen am liebsten die WLer mit 44 Nativen klatschen in der ODA? (abgesehen davon, dass ihr die garnicht angreifen könnt ^^)
Die Grund Idee war, dass die WLer die Iron Funds quasi ersetzen und wirklich was Seltenes wieder sind! Und wenn ne Ally nicht zusammen arbeitet, die Dinger in P1 nicht gehen!

Die letzten Runden wurden die Planis mit 2-20 Nativen ganz dezent mal ignoriert! Direkt auch 24+ Native!

Dann hat man gejammert, dass alles langweilig wurde, wenn mal 20-30 31er hatte und um die Genesis gebettelt damit man den Acc mit Genesis Planis voll stopft!

JA, ich weiss... den Leuten in der ODA ist es durch die Änderungen um ei iges langwieriger und langweiliger geworden... aber hier draußen, hat man wieder was zu tun und MUSS was tun, denn es wird einem nicht alles nachgeworfen!

Wozu Trado nehmen die letzten Runden? Wegen fen 130% Ress sucher nicht! Da nahm man Bera oder Roc mit guten IP, damit man die Schiffe raus bekommt, denn in Ress ist man nachdem man 200 BBS angesetzt hat ersoffen!

Da haben alle gejammert, dass alles eintönig ist... da hätte man gleich die Rassenwerte abschaffen können!

Jetzt haben Rassen wie Tradoner oder Rwvisker mit hohen Resswerten wieder Sinn!


Ich bin alles andere als radikal und intollerant... aber Leute die nur jammern, dass was nicht passt, die verschließen die Augen vor den Möglichkeiten die sie haben!

Wenn ich Roc bin in der ODA, suche ich mir 2-3 Trados, die mich mit Ress versorgen, dafür baue ich für die mit meiner IP Tiranocs mit und verspreche denen Ge esis in P3 zum Baupreis!

In einer Ally da draussen muss man sich organiseren, als erstes 25er und 26er ballern mit Ress-Werten... 350% Erz, 260% Wolfram... 260% Kristall.... 200% Metall.... und Step by Step hoch arbeiten... von 25-26er zum 27-28er... dann 30er... und weiter zu den WLs!

JA, wir sind alle vereöhnt und faul geworden von den letzten Runden - aber erinnert euch mal an die ersten paar Runden in OD.... da war es nicht viel anders wie diese Runde ;-)

LG,
FinaL

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast